November 10

Die denkmalgeschützte Pflegeimmobilie

Für sichere Investitionsmöglichkeiten mit langfristigen Anlagezielen sind Bundesanleihen und Lebensversicherungen bekannt. Die derzeitige Marktlage zeigt jedoch, dass hohe Renditen zurzeit nicht zu erwarten sind. Besonders attraktiv sind deshalb Pflegeimmobilien, die hohe Sicherheit und außergewöhnliche Renditen (je nach Standort bis zu 5,70 % für das angelegte Kapital) erbringen.

Die denkmalgeschützte Pflegeimmobilie bietet für jeden, der sein Geld sinnvoll und mit sehr guter Rendite anlegen möchte, eine gute Alternative. Indem betreutes Wohnungen oder Pflegeappartements geschaffen werden, bietet sich für Anleger somit ein idealer Nischenmarkt.  Auch mit geringem Eigenkapital sind solche Investitionen möglich. Vor allem die denkmalgeschützte Pflegeimmobilie bietet neben außergewöhnlich hohen Steuervorteilen sowie hohen Renditen, auch das gewisse Flair – was so ein liebevoll hergerichtetes altes Gebäude verströmt.

Denkmalgeschützte PflegeimmobilieFür Anleger, die kein Risiko eingehen und trotzdem ihr Geld anlegen wollen, sind denkmalgeschützte Pflegeimmobilien zu einer besonderen Kapitalanlage geworden. Weitgehend unabhängig von der Konjunktur sind sie eine sichere Anlage im Zukunftsmarkt der Pflege. Nicht unbegründet gehören Versicherungen und Pensionskassen bereits zu den größten Investoren der Pflegeimmobilien.

Jeder in Deutschland weiß, dass die Bevölkerung immer älter wird und dadurch die Gebrechlichkeiten zunehmen. Nicht immer kann der alte Mensch in den Familien gepflegt und ausreichend versorgt werden, vor allem dann nicht, wenn die Krankheit „Demenz“ eine Rundumversorgung beansprucht. Aus diesen Gründen benötigen wir immer mehr Pflegeheime. Bereits im Jahr 2020 fehlen ca. 2.000 Pflege- und Altenheime und laut dem Statistischen Bundesamt brauchen wir in Deutschland 2030 ungefähr 320.000 neue Pflegeplätze. Einen geliebten Menschen in einem Pflegeappartement – wie das denkmalgeschützte Pflegeheim – zu wissen, wo durch handwerkliche Kunst und viel Liebe zum Detail, ein Heim geschaffen wurde zum wohlfühlen und alt werden, ist stets eine Investition in die „richtige Richtung“.

Wird die denkmalgeschützte Pflegeimmobilie ausschließlich als Kapitalanlage genutzt, geht es darum, die richtige Region zu finden, die eine dauerhafte Vermietung gewährleistet. Möchte der Anleger die Immobilie später selbst nutzen, sollte er sich nach einem Standplatz in der Umgebung seiner jetzigen Wohnung umsehen. Alle Investoren und deren Angehörige, die in der denkmalgeschützten Pflegeimmobilie ihr Geld anlegen, erhalten erfahrungsgemäß ein bevorzugtes Belegungsrecht. Der Anleger erhält eine maximale Planungssicherheit durch einen 20-25jährigen Mietvertrag mit Indexierung und Verlängerungsoption durch den Betreiber des Objektes. Der Mietvertrag enthält in der Regel eine Anpassungsklausel der Lebenshaltungskosten, um bei solch langer Mietzeit die Einnahmen vor Inflation zu schützen.

Er erhält auch dann eine sichere Mietrendite, wenn das erworbene Appartement oder die Wohnung nicht belegt ist. Die Mieteinnahmen machen ca. 5% p.a. des Kaufpreises aus, so dass ein Teil der Finanzierung von den Pachteinnahmen gedeckt ist. Wird das Baudenkmal kernsaniert nach dem Erwerb, können die dadurch entstehenden Kosten in 12 Jahren zu vollen 100% als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden.  Investoren können auf diese Weise ca. 35% des gezahlten Kaufpreises vom Finanzamt zurückerstattet bekommen. Dadurch wie eine Nachsteuerrendite von oftmals mehr als 7% p.a. erzielt!

49814608 (c) Kzenon - Fotolia .com
49814608 (c) Kzenon – Fotolia .com

Sicherheit ist nicht der einzige Vorteil wenn Interessenten auf diese Weise ihr Geld anlegen, denn er investiert in eine Immobilie mit geringem Verwaltungsaufwand, hat keinen Mieterkontakt sowie keine Nebenkostenabrechnung, denn das ist Sache des Betreibers einer Pflegeimmobilie. Um den Rest kümmert sich der Verwalter. Was der Käufer aber auf jeden Fall hat, ist die Sicherheit eines Grundbucheintrages. Dadurch kann die Pflegeimmobilie vererbt, verschenkt, beliehen oder verkauft werden.

Nach den neuesten Erkenntnissen, werden die denkmalgeschützten Pflegeimmobilien auch in Zukunft weiter ansteigen und die Mieten bleiben weiterhin auf hohem Niveau. Durch die ansteigenden Lebenserwartungen wird der Bedarf von Pflegeimmobilien noch lange nicht gedeckt sein und Investments in denkmalgeschützten Pflegeimmobilien ist sicher eine langfristige gute Wahl. Wer auf der Suche ist – nach genau so einem außergewöhnlichen Investment, kann sich auf premium-kapitalanlagen.net weiter informieren. Der Anbieter der Website hat sich genau auf diesen Nischenmarkt spezialisiert und ist sicherlich einzigartig im Netz.


Schlagwörter:
Copyright © 2014. All rights reserved.

Veröffentlicht10/11/2015 von Webmaster in Kategorie "Immobilien

Schreibe einen Kommentar