Februar 20

Eignen sich Luxusuhren als Kapitalanlage?

Eine krisensichere und dennoch gewinnbringende Möglichkeit zu finden, Geld anzulegen, ist in Zeiten niedriger Zinsen nicht einfach. Auch die Aktienmärkte sind für viele Privatanleger wenig attraktiv, da sie sich sehr volatil entwickeln und eher politischen als wirtschaftlichen Trends folgen. Aus diesem Grund rücken alternative Anlageformen zunehmend ins Zentrum des Interesses. Uhren der Luxusmarken verzeichnen derzeit hohe Wertzuwächse. Aus diesem Grund werden sie als Wertanlageobjekt interessant.

Uhren als Anlageobjekt – Was ist zu beachten?

Uhren sind als Anlageobjekt schwieriger einzuschätzen, weil es anders als bei Aktien oder Gold keinen Markt gibt, der einen Preis eindeutig und allgemeingültig festsetzt. Der Wert einer luxuriösen Uhr hängt nicht allein vom uhrmacherischen Wert und Zustand, sondern ganz entscheidend von der Nachfrage nach genau diesem speziellen Modell ab. Diese Nachfrage unterliegt Schwankungen und lässt sich auch nicht objektiv vorausberechnen. Da sich in den letzten Jahren jedoch die Preise der Luxusmodelle eindeutig positiv entwickelt haben, kann dieses Investment sehr lohnend sein. Wenn es Ihnen gelingt, ein gefragtes Modell günstig zu kaufen, sollten Sie die Gelegenheit nutzen. Fehlende Barmittel für eine derartige Investition, die meist mehr als 10.000 Euro kostet, können Sie beispielsweise mit einem Kredit finanzieren.

Welche Uhr eignet sich als Wertanlage?

Der Erfolg des Investments hängt entscheidend von der Wahl des Uhrenmodells ab. Eine neue Uhr wird mit großer Wahrscheinlichkeit kurz- und mittelfristig nicht stark im Wert steigen. Zunächst verlieren Uhren, ähnlich wie Neuwagen, an Wert. Im Kaufpreis ist ein hoher Anteil an sogenannten weichen Kosten enthalten. Dies sind überwiegend Vertriebskosten, die vom eigentlichen Wert der Uhr abgezogen werden müssen. Vintage-Uhren, besonders wenn sie aus einer limitierten Auflage stammen, bieten höhere Gewinnchancen. Achten Sie dabei auf eine hohe Authentizität, denn Uhren im Originalzustand erzielen wesentlich höhere Preise. Reparaturen sollten demzufolge nur mit Originalersatzteilen durchgeführt worden sein. Es ist außerdem wichtig, die Revisionskosten bei diesem Investment zu beachten. Auch Uhren, die im Tresor liegen, benötigen eine fachmännische Wartung, die teilweise Monate oder sogar Jahre dauert und extrem teuer ist.

Die wertstabilsten Marken

Besonders Uhren der Luxusmarken Patek Philippe, Rolex sowie A. Lange & Söhne sind selbst in Krisenzeiten sehr wertstabil. Es ist nicht ungewöhnlich, dass diese Uhren besonders dann, wenn Aktienkurse fallen, an Wert gewinnen, da sie Meisterwerke handwerklicher Kunst sind und einen materiellen Wert besitzen. Es gibt auch immer wieder aufsteigende neue Sterne am Uhrenhimmel wie beispielsweise die Marke Moritz Grossmann. Ein Tourbillon-Modell dieses Herstellers, das auf 50 Exemplare limitiert wurde, kostet ungefähr 160.000 Euro. Die Wertentwicklung ist bei den Klassikern jedoch sicherer, womit sie sich besonders für Privatanleger eher als Investment eignen.

Ein interessantes Beispiel zeigt die Preisentwicklung der Rolex Explorer II, die zum Marktstart noch bescheidene 386 Dollar gekostet hat. Heute werden mit diesem Modell Preise weit über 6000 Dollar erzielt.

Wo findet man Käufer für die Luxusuhr?

Wenn Sie die Gewinne realisieren möchten, ist beim Verkauf der Uhren das richtige Timing entscheidend. Kontinuierliche Wertzuwächse sind unwahrscheinlich. Für das konkrete Modell sollte man deshalb die Nachfrage beobachten, um zum richtigen Zeitpunkt zu verkaufen. Der Markt in Deutschland ist eher begrenzt, sodass es sinnvoll ist, in den USA oder China nach Käufern zu suchen. Die Abwicklung über ein Auktionshaus erzielt die höchsten Preise.

Mit günstigen Krediten Investmentchancen wahrnehmen

Die Preise für Luxusuhren entwickeln sich überaus positiv. Allerdings ist eine Uhr, die sich als Investment eignet, sehr teuer. Preise über 20.000 Euro sind keine Seltenheit. Wenn Sie über einen Privatkauf eine günstige Gelegenheit haben, eine Uhr mit hohem Potential für Wertsteigerungen zu erwerben und nicht über die nötigen Barmittel verfügen, lohnt eine Finanzierung mit einem günstigen Kredit. Die Kreditzinsen befinden sich auf einem historischen Tiefpunkt. Bei dem online Kreditvergleichsportal smava erhalten Sie beispielsweise innerhalb weniger Minuten die besten Angebote von mehr als 20 Banken. Die Beantragung und Abwicklung erfolgt online und wenn gewünscht sogar mobil, sodass Sie schnell über die Kreditsumme verfügen können.


Schlagwörter:
Copyright © 2014. All rights reserved.

Veröffentlicht20/02/2017 von Webmaster in Kategorie "Wertanlage

Schreibe einen Kommentar